Ein Engagement für die Umwelt Mit Reforest’action, machen Sie einen verantwortungsbewussten Kauf

, von Lanto, Louise

Für Ihre Kinder wird es Bauholz, weniger Kohlenstoff in der Atmosphäre, grüne Energie, eine gesündere, schönere Umgebung sein.

BILP engagiert sich für die Umwelt! Ein Baum pflanzen heißt, sich für die zukünftige Welt engagieren. Durch die Spende eines Teils des Preises unserer Produkte für die Pflanzung eines Baumes in Frankreich oder auf der ganzen Welt ergreift unser Unternehmen konkrete Maßnahmen zugunsten der Umwelt und ermöglicht Ihnen einen verantwortungsbewussten Konsum.

Reforest’Action bietet Ihnen die Möglichkeit, einen positiven Einfluss auf den Planeten zu haben. Das Prinzip ist einfach: durch koordinierte Maßnahmen im Bereich Klima und biologische Vielfalt können wir beide versuchen, den Klimawandel zu verlangsamen und natürliche Ökosysteme wiederherzustellen.

Meistern Sie Ihren Abdruck und kompensieren Sie dies durch das Pflanzen der Bäumen. Für jeden verläuften Tag werden Sie zu den notwendigen Veränderungen auf dem Planeten beitragen: Bekämpfung gegen Klimawandel, Stärkung der biologischen Vielfalt, Schaffung lokaler Arbeitsplätze, Verbesserung der Luftqualität...Sie schaffen bessere Lebensbedingungen für Sie selbst, für die andere, für zukünftige Generationen und für alle Lebewesen.

Auf der ganzen Welt, verschiedene Baumpflanzprojekte zielen auf die Wiederherstellung von natürlichem Zustand degradierter Wälder und tragen zur sozioökonomischen Entwicklung der Bevölkerung bei. Wir bevorzugen artenübergreifenden Plantagen, die an das lokale Ökosystem angepasst sind. Diese Initiativen werden von den Reforest’Acteurs, Ihnen und den Partnerunternehmen finanziert und werden vor Ort von verschiedenen Partnern auf der Stelle geleitet: Förster, Sozialunternehmen, Verbände, NGOs. . . .

Die gepflanzten Bäume werden von die Waldexperten und die Agrartechniker überwacht, um seine Entwicklung auf möglich der besseren Bedigungen zu garantieren.

Mit BILP, es ist 1 gepflanzter Baum

  • für den Kauf eines Ratgebers
  • Pro 200 Euro Kauftranche auf dem Geschäft

Onlinegeschäft : https://shop.bilp.de

Ab diesen Tag, Reforest’actionskonzept hat das Pflanzen von 2 424 663 Bäumen auf der ganzen Welt erlaubt.

Die Charta von Reforest’action

1) Die Multifunktionalität von der Wald bewahren

Wir eröffnen unsere Anhänglichkeit an den multifunktionnellen Charakter der Wald, dessen ökologischen, menschlichen und wirtschaftlichen Nutzungen und Vorteilen antworten harmonisch auf die Einsätze nachhaltiger Entwicklung.

2) Den Wert des Waldes als wesentliches Element der Biodiversität zu steigern

Wir erkennen, dass Baum und Wald als wichtigster Element der Biodiversität, voneinander abhängig von den anderen zalhreichen faunalen und floralen Komponenten, bringen Einheit von ökologischen Services notwendig für die Aktivität und das Wohlergehen der Menschen hervor.

3) Das allgemeine Interesse dienen

Wir bekräftigen, dass jedes Projekt gleich welcher Art öffentlich, gemeinschaftlich oder privat, Ländereien auf dem sich unsere Plantagen befinden, dem allgemeinen Interesse über die möglichen wirtschaftlichen Vorteile dient, die letztlichendlich den Eigentümern oder ihren Begünstigten davon aus dem Verkauf der holzigen und nicht holzigen Produkte der gepflanzten Bäume profitieren würden.

4) Die wirtschaftliche Rolle des Waldes stärken

Wir erinnern an die wirtschaftliche Rolle nachhaltig bewirtschafteter Wälder als lokaler Beschäftigungspool und Hebel für den Energiewendeprozess durch nachhaltige Biomasseproduktion und insbesondere Öko-Bau.

5) Die Artenvielfalt stärken

Wir engagieren uns hauptsächlich für die Unterstützung artenübergreifenden Pflanzprojekten, die an das lokale Ökosystem angepasst sind.

6) Nachhaltige Methoden fördern

Wir streben danach, den Einsatz von Methoden und Produkten zu fördern, die langfristig die lokalen Ökosysteme im Rahmen der Bepflanzung und der unterstützten natürlichen Regeneration berücksichtigen.

7) Nachhaltig bewirtschafteter Wälder unterstützen

Wir garantieren, dass die Regeneration von Wäldern unter nachhaltiger Bewirtschaftung unter der Leitung von qualifizierten Fachleuten durchgeführt und unterstützt wird.

8) Die ordnungsgemäße Entwicklung von Plantagen sicherstellen

Wir stellen sicher, dass der Zugang zu den Pflanz- und Regenerationsflächen gewährleistet ist, wobei wir die vor Ort installierten Pflanzenschutzvorrichtungen respektieren und deren ordnungsgemäße Entwicklung sicherstellen.

9) Unsere Interessenvertreter und dier Öffentlichkeit sensibilisieren

Wir setzen uns dafür ein, unsere Interessenvertreter und die Öffentlichkeit für die Vielfalt der Waldnutzung zu sensibilisieren, indem wir sie insbesondere einladen, ihren Freizeitwert zu entdecken und ihre biologische Vielfalt zu beobachten, um sie auf nachhaltige Weise besser zu erhalten.

10) Unsere Praktiken weiterentwickeln

Wir verpflichten uns, die Entwicklung der Techniken und Instrumente zur Wiederaufforstung zu verfolgen, um unsere eigenen Methoden für einen immer effektiveren Ansatz zum Schutz der biologischen Vielfalt der Wälder zu verbessern.

Auf der ganzen Welt

  • Frankreich: die von Bränden, Stürmen oder Krankheiten betroffenen Wälder wiederherstellen.
  • Polen: die durch Stürme und Krankheiten geschädigten Wälder wiederherstellen.
  • Senegal: Bäume in der Agroforstwirtschaft wiederherstellen, um mit Bäumen verbundene Wirtschaftssektoren zu entwickeln.
  • USA : die von Bränden betroffenen kalifornischen Nationalparkwälder wiederherstellen.
  • Madagaskar: die betroffenen Parzellen wiederaufforsten und die lokalen Wirtschaft entwickeln.
  • Spanien: die spanischen Wälder an den Klimawandel anpassen und die Bodenerosion bekämpfen.
  • Belgien: die von Krankheiten betroffenen Wälder wiederherstellen und die Waldfläche erhöhen.
  • Peru: Bäume pflanzen, um die Ökosysteme im Amazonas-Regenwald wiederherzustellen.
  • Indonesien: Mangrovenbäume pflanzen, um Mangroven im Norden der Insel Sumatra wiederherzustellen.
  • Reunion Island: ein gefährdetes Ökosystem wiederaufbauen und endemische Arten erhalten.
  • Haiti: Cashewbäume pflanzen, um die Ernährungssicherheit zu erhöhen und das Einkommen der lokalen Bevölkerung zu verbessern.
  • Marokko: Den Dörfern die Nahrungsautarkie dank des Pflanzen von Obstbäumen erreichen lassen.
  • Portugal: die portugiesischen Wälder nach den Bränden wiederherstellen und ihre Widerstandsfähigkeit entwickeln.

Zu mehr wissen : https://www.reforestaction.com